Urlaub in Berlin

Jeder sollte in seinem Leben unbedingt eine Reise in die Hauptstadt Berlin gemacht haben. Wer denkt, dass Berlin nur aus viel Lärm, einer riesigen Menschenmenge, Baustellen und Plattenbauten besteht, der hat sich gewaltig geirrt. Neben den vielen Einkaufsmöglichkeiten, die Berlin bietet, gibt es auch eine andere Seite. Und nein, damit ist in diesem Fall auch nicht das pulsierende Nachtleben gemeint. Berlin kann sich nämlich auch von einer anderen Seite zeigen: Idyllisch und grün.

Viel Natur! – Ein grünes Berlin

Grün und Natur am Hackeschen Markt

Grünes Idyll am Hackeschen Markt mitten in Berlin

Wer sich ein wenig auskennt, kann in Berlin fernab von vielen Touristen entspannen und den Trubel der  Großstadt vergessen. Das Landschaftsbild der Hauptstadt ist vielseitig. Berlin ist umgeben von den Flüssen Spree, Müggelspree und der Dahme. Auch diverse Seen laden zum Verweilen in der Großstadt ein, – wie zum Beispiel der Müggelsee. Aktivitäten auf dem Wasser und Planschen mitten in der Metropole – auch dafür eignet sich Berlin ganz wunderbar. Segeln, Surfen und auch Wasserski werden im Sommer am Müggelsee angeboten. Die Wälder in und rund um Berlin laden zum Entspannen ein. Mitten im grünen Idyll kann Energie getankt werden, um genug Kraft für das Sightseeing zu haben.

Was sollte man in Berlin gesehen haben?

Theater im Grünen

Entspannen an der Parkaue

Berlin bietet schier unendlich viele Möglichkeiten und wer in die Hauptstadt reist, der sollte vor allem eins: Zeit mitbringen. Eines ist sicher: Wer in Berlin Urlaub macht, der muss das Brandenburger Tor und den Reichstag gesehen haben. Bei gutem Wetter lädt der Fernsehturm mit seinem tollen Ausblick ein (Achtung, hier sollte man die hohen Eintrittspreise beachten!). Wer den Fernsehturm besichtigt, kann dort auch den Alexanderplatz und die Weltzeituhr bestaunen. Bei schlechtem Wetter bietet sich ein Besuch im Sea Life an. Wer nach Berlin reist, der sollte unbedingt vorher planen, was er ansehen möchte, denn die Zeit vergeht viel zu schnell. Ein Reiseführer gibt gute Anhaltspunkte für den Berlin-Trip und je nach Interesse kann so aus den vielzähligen Möglichkeiten der Hauptstadt gewählt werden.

Neptunbrunnen

Am Neptunbrunnen in Berlin

Wo und wie wohnt man in Berlin am besten?
So groß Berlin ist, so gut ist es vernetzt. Das Netz der öffentlichen Verkehrsmittel ist so gut, dass man von überall schnell zu allen wichtigen Stationen kommt. Ich empfehle, die Wege so oft wie möglich zu Fuß zu laufen, um Berlin zu greifen, zu erleben und das Flair der Hauptstadt einzuatmen. Ob Hotel oder Ferienwohnung ist natürlich Geschmackssache. Ferienwohnungen bieten den Vorteil, dass man nicht an die oft teuren Restaurants des Hotels gebunden ist. Das Essen im Urlaub selbst zuzubereiten, das ist günstig und seien wir ehrlich, eine Ferienwohnung ist gerade für Familien oft viel gemütlicher als ein Hotel. Wer große Auswahl sucht und eine Wohnung in den schönsten Teilen Berlins wählen mag, bucht am besten eine Ferienwohnung von Oh-Berlin.

Ganz gleich ob Ferienwohnung oder Hotel, Berlin ist eine Reise wert. Es gibt viel zu entdecken – ob kuturell, historisch oder zur reinen Entspannung, ob Kultur, Shopping, Wellness oder Nachtleben – in Berlin wird so schnell ganz bestimmt niemandem langweilig!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *