Der ADAC Postbus – Busreisen mit Komfort und moderner Technik

Waren früher Auto und Bahn die Reisemittel der Wahl, verschieben sich die Prioritäten heute (wieder) in Richtung Flugzeug und Bus. Kaum einer hätte geglaubt, dass Busreisen im Jahr 2014 wieder an Bedeutung gewinnen würden, Fakt ist jedoch, dass sie es tun. Die Spritpreise steigen und auch die Deutsche Bahn erhöht jährlich ihre Preise – kein Wunder, dass Reisen im innerdeutschen Bereich mehr und mehr in Bussen stattfinden. Auch der ADAC und die Post nutzen den aktuellen Trend und bieten mit dem ADAC Postbus ein Reisemittel, das günstig ist und Reisende komfortabel von A nach B befördert.

Der ADAC Postbus – Streckennetz

ADAC Postbus Routen Streckennetz

© ADAC Postbus

Der ADAC Postbus verbindet die großen deutschen Städte unter anderem auf folgenden Linien:
– Berlin – Hamburg,
– Berlin – Frankfurt,
– Dresden – Berlin
– Leipzig – Berlin und
– München – Berlin

Eine Busfahrt von Berlin nach München ist mit Preisen ab 23 € unschlagbar günstig und dauert etwa 8 Stunden. Der ADAC Postbus fährt diese Strecke zweimal täglich, so dass Reisende die Wahl haben, ob sie morgens oder mittags in den Urlaub starten. Weitere Beispiele: Die Strecke Berlin – Dresden ist bereits ab 8 € buchbar und schlägt damit preislich jedes andere Verkehrsmittel. Für 15 € geht es von Hamburg nach Berlin oder umgekehrt.

Das Streckennetz verbindet alle deutschen Großstädte, womit der ADAC Postbus als Reisemittel eine praktische, günstige und komfortable Alternative zu Flugreisen oder Urlauben mit der Eisenbahn darstellt. Eine Buchung kann kinderleicht über das Internet vorgenommen werden.

Doch wie komfortabel ist eine Reise mit dem ADAC Postbus wirklich und was wird einem im Bus geboten?

Der ADAC Postbus – Reisen mit Komfort

ADAC Postbus Foto

© ADAC Postbus

Der – selbstredend gelbe – ADAC Postbus verfügt über modernste Sicherheitstechnik und umweltfreundliche Motoren. Stressfreies Reisen wird nicht nur durch einen großzügigen Sitzabstand zum Vordermann möglich, sondern auch durch allerhand technischen Schnickschnack. So befinden sich beispielweise in jeder Sitzreihe 230 Volt Steckdosen, und die Zeit vergeht dank kostenfreiem W-LAN an Bord ganz schnell. Eigens dafür ist der Bus mit dem ADAC Postbus Mediacenter ausgestattet, das neben einem Internetzugang z. B. den Vorteil kostenlosen Filmgenusses bietet.

Das ADAC Postbus – Das Mediacenter

ADAC Postbus Mediacenter Screenshot

© ADAC Postbus – Media Center in der Übersicht, siehe auch hier

Der Entertainmentservice rund um das Media Center bietet Reisenden im Bus nicht nur einen kostenlosen Internetzugang während der Fahrt, sondern auch Zugriff auf Blockbuster wie Inception, Hangover III, Kokowaah II, Oceans Thirteen, Toy Story III, The Blind Side oder auch Männerherzen II. Daneben ist das Media Center auch für Serienjunkies ein Glücksgriff, die sich z. B. durch die Big Bang Theory unterhalten lassen können. Dank kostenlosen Hörbüchern und einem gut ausgestatteten Audioangebot kommen auch Musikliebhaber auf ihre Kosten. Hier findet sich eine Übersicht der Filme und Audiotitel, die über das Mediacenter abgerufen werden können.
Mit seinem Media Center bietet der ADAC Postbus einen zusätzlichen Anreiz, den Fernbus zu benutzen und sorgt so dafür, dass auch geschäftlich Reisende unterwegs arbeiten können. Alle anderen können den Entertainmentfaktor des Media Centers genießen und reisen so entspannt von A nach B. Ob Filme, Hörbücher, Serien oder Zugriff auf Mails von unterwegs, – hier wird kostenloses Entertainment garantiert.

Fazit ADAC Postbus

Eine Reise mit dem ADAC Postbus bietet gerade innerdeutsch große Vorteile gegenüber einer Fahrt mit anderen Verkehrsmitteln. Neben einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt das Unternehmen durch ein unschlagbares Angebot an multimedialer Technik. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich Busreisen, u. a. auch dank des ADAC Postbus in Zukunft weiter etablieren werden.
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Ein Gedanke zu “Der ADAC Postbus – Busreisen mit Komfort und moderner Technik

  1. 10. September 2014 at 07:30

    Ich bin jetzt 2x mit ADAC gefahren und habe Pros und Contras erlebt. Leider sind die ADAC Busse manchmal etwas unpünktlich und der Preis ist ein wenig höher als bei der Konkurrenz. Dafür bekommt man meist gut Platz (weil wohl weniger Kunden) und hat ein wirklich tolles Entertainment-System. Das macht wirklich einiges aus. Auch schätze ich es, wenn der Fahrer ein Auge auf das Gepäck hat. Bequem sind sie sowieso. Kann es soweit also nur empfehlen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *